Coaching

Die Themen für ein Coaching sind sehr individuell, z.B. Führungsthemen, Veränderungsprozesse, Probleme mit Mitarbeitern, Kollegen, Vorgesetzten, etc.

Beim Coaching agiere ich als Ihr persönlicher Berater. In der Regel sind Führungspositionen mit zahlreichen Spannungen und Konflikten verbunden. Außerdem fehlt es Personen in leitenden Positionen häufig an Gelegenheiten, sowohl über ihre Führungsprobleme als auch über ihre geschäftlichen Herausforderungen mit Personen ihres Vertrauens zu sprechen. Als qualifizierter Coach kann ich dazu beitragen, Probleme aufzuarbeiten, neue Perspektiven zu eröffnen und neue Kompetenzen zu entfalten. Hinzu kommt ein weiterer Aspekt: Je höher Sie in der Hierarchie aufsteigen, desto weniger aufrichtiges Feedback bekommen Sie, obwohl Feedback gerade in Top-Positionen besonders wichtig ist.

Ziele des Coachings

Coaching dient der Entwicklung und Umsetzung persönlicher und/oder beruflicher Ziele und der dazu notwendigen Kompetenzen. Konkret können folgende Prozesse ausgelöst werden:

Ressourcenaktivierung

Als Coach verdeutliche ich Ihnen Ihre positiven Möglichkeiten, Eigenheiten, Fähigkeiten und Motivationen, damit Sie sich Ihrer Stärken bewusst werden.

Problemaktualisierung

Die Gesprächsführung gestalte ich so, dass Sie z.B. problematische oder belastende Erfahrungen und Emotionen in der Sitzung erneut erleben. Diese fasse ich in Worte und macht sie damit „greifbar“ und lösbar.

Unterstützung bei der aktiven Problembewältigung

Hier machen Sie zunächst die Erfahrung, dass Sie anstehende Herausforderungen oder Probleme aus eigener Kraft bewältigen können, die Ihnen bisher als nicht lösbar erschienen.  Anschließend werden Problemlösungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad eigenständig in der Praxis erprobt.

Motivationale Klärung

Als Coach helfe ich Ihnen, Ihre bewussten oder unbewussten Motive, Ziele und Werte klarer zu sehen. Dies fördert das Verständnis dafür, warum Sie sich so verhalten und empfinden wie Sie es tun.

Coaching-Gespräch

Als Coach sehe ich mich nicht als Lehrer, Ratgeber, Prediger, Problemlöser, Tröster oder Beichtvater, sondern als Partner bei der Bewältigung unternehmerischer Herausforderungen und Probleme. Daher begegne ich Ihnen auf Augenhöhe und verfüge über fundierte Praxiserfahrungen sowohl mit „weichen“ als auch mit „harten“ Managementkompetenzen.

Zentral ist hierbei eine strukturierte Gesprächsführung. Durch Feedback, Training und gezielte Fragen werden Sie in die Lage versetzt, sich selbst zu organisieren (Prinzip der Selbststeuerung). Das umfasst die Schritte der autonomen Zielsetzung, der selbstständigen Planung und Organisation bis hin zur Selbstkontrolle (Ergebnis- und Fortschrittskontrolle) im Hinblick auf die Umsetzung der selbst gesetzten Ziele (Umsetzungskompetenz).

Freiwilligkeit, Vertrauensverhältnis und Verschwiegenheit

Voraussetzung für ein Coaching ist das Prinzip der Freiwilligkeit. Sie müssen einen Willen zur Veränderung und Eigenverantwortung besitzen.

Besonders wichtig ist weiterhin ein persönliches Verhältnis. Dieses sollte von den Grundsätzen des Vertrauens, der Wertschätzung, Authentizität, Empathie, Fürsorge, und des Interesses getragen sein. Daher schließe ich mit Ihnen zu Beginn des Coachings einen Coaching Vertrag. Hierin werden alle Rechte und Pflichten gegenseitig und transparent vereinbart.

Als Diplom-Psychologe folge ich in allen bekannt werdenden unternehmerischen und persönlichen Belangen der berufsständischen Verschwiegenheitspflicht, unterliege dem §203 des StGB und folge den besonderen Treue- und Schweigepflichten aus dem Auftragsverhältnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.